Aufruf zur Blogparade: Marketing für handgemachte Produkte

By Katharina Hock | Marketing

Okt 04

 

Die eigenen Produkte bekannt zu machen und neue KundInnen für das eigene Business zu gewinnen, ist immer eine Herausforderung. Ganz besonders wenn man gerade erst startet ist das Geld noch knapp und das Werbebudget dementsprechend klein.

Erinnerst du dich noch an deine ersten KundInnen und wie du sie erreicht hast? Ich kann mich noch sehr gut an das tolle Gefühl erinnern, als ich meine ersten KundInnen hatte, die nicht aus meinem näheren Umfeld stammten. Das war toll und im ersten Moment konnte ich es damals gar nicht glauben.

Ich kann mich aber auch gut daran erinnern, wie die Umsatzzahlen zurück gingen, sobald ich meine Werbemaßnahmen etwas zurück fuhr. Auch ich habe damals noch nicht alles richtig gemacht und musste deshalb unaufhörlich am Ball bleiben, um meine selbstgehäkelten Mützen verkaufen zu können.

Und leider bin ich nicht die einzige DIY-Woman, die damals Schwierigkeiten damit hatte, ihre kreativen Marketingmaßahmen selbst in die Hand zu nehmen.

 

Die Schwierigkeiten

Mich erreicht inzwischen immer wieder die Frage: „Katha, wie kann ich meine Produkte bekannter machen?“ und „Wie und wo kann ich Kunden finden und erreichen?“.

Und ich sehe, dass DIY-Women mit diesen Fragen vor besonderen Herausforderungen stehen. Insbesondere wenn das eigene DIY-Business im Nebenberuf aufgebaut wird und sowohl Zeit als auch Geld eine knappe Ressource sind und es noch gar keine Vorerfahrung gibt.

Außerdem erscheint es gar nicht so einfach Produkte zu bewerben, die individuell gestaltet sind und sich alle unterscheiden. Oft spielt auch die Haptik eine große Rolle, die in Werbemaßnahmen schwer zu vermitteln ist.

Ich musste die Schritte zu meinem DIY-Business ohne Vorerfahrung gehen und habe mir meinen Weg mit „Learning-by-doing“ gebahnt. Aber es gibt so viele kompetente MarketingmeisterInnen und kreative UnternehmerInnen, die bereits Erfahrungen gesammelt haben und uns daran teilhaben lassen können.

 

Die Blogparade

Deshalb wird es Zeit für eine Blogparade zum Thema „Marketing für handgemachte Produkte“.

Ich möchte dich gerne einladen dein Wissen aus dem Bereich Marketing sowie deine kreativen Werbeideen mit mir und vielen weiteren DIY-Women zu teilen. Ich bin sehr neugierig. Was würdest du anderen kreativen Frauen empfehlen? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Was sind deine Tipps?

 

Was hast du davon?

Nach Abschluss der Blogparade werde ich eine Zusammenfassung aller teilnehmenden Artikel inklusive der entsprechenden Links veröffentlichen. Ich werde die Blogparade über meine Socialmedia Kanäle bewerben und so neue LeserInnen auf die teilnehmenden Blogs aufmerksam machen.

Außerdem bekommst du natürlich die Möglichkeit, andere kreative kompetente BloggerInnen zu entdecken und kennenzulernen, mit denen du dich vernetzen kannst.

Deine Ideen und Erfahrungen können vielen LeserInnen weiterhelfen. Deshalb möchte ich nach Abschluss der Blogparade alle teilnehmenden Artikel in einem E-Book veröffentlichen. Alle Autoren werden namentlich genannt und alle teilnehmenden Blogs selbstverständlich verlinkt.

Wenn du an der Blogparade teilnimmst, bist du mit diesen Bedingungen einverstanden. Solltest du eine veröffentlich im E-Book nicht wünschen, schreibe das bitte explizit in deinem Artikel dazu.

 

Mögliche Fragen:

Du musst die folgenden Fragen nicht alle beantworten. Sie sollen dir lediglich als Anregung und Inspiration für deinen eigenen Artikel dienen.

  • Welche Werbemaßnahmen hast du selbst schon ausprobiert? Was davon hat für dich gut funktioniert und was ist vollkommen in die Hose gegangen?
  • Müssen Produkte standardisiert sein, um sie gut bewerben zu können? Wie kann man sie sinnvoll bewerben, obwohl kein Produkt dem anderen gleicht?
  • Was empfiehlst du DIY-Women, die handgemachte und völlig individuelle Produkte bewerben möchten?
  • Wie kann man Marketing für Produkte angehen, die man eigentlich sehen/fühlen/riechen muss, um sie zu verstehen?
  • Worin siehst du die Schwierigkeiten im Marketing für handgemachte Produkte? Hast du schon Lösungsideen?

Natürlich freue ich mich auch ganz besonders über eigene Erfahrungsberichte.

 

Teilnahme

  1. Schreibe einen Artikel zum Thema „Marketing für handgemachte Produkte“ und veröffentliche ihn auf deinem Blog.
  2. Verlinke innerhalb deines Artikels auf diesen Startbeitrag und erwähne die Blogparade von The DIY Woman.
  3. Hinterlasse hier unter diesem Beitrag einen Kommentar, in dem du auf deinen teilnehmenden Artikel verlinkst.
  4. Gerne darfst du diese Blogparade in deinem Netzwerk und über deine Socialmedia Kanäle teilen. Umso mehr TeilnehmerInnen die Blogparade hat, desto mehr können wir alle davon profitieren.

 

Wie lange läuft die Blogparade?

Die Blogparade läuft vom 04.10. – 29.11. Du hast also insgesamt acht Wochen Zeit, um mit deinem Artikel teilzunehmen. Anfang Dezember werde ich die Blogparade auswerten und die Zusammenfassung aller teilnehmenden Beiträge veröffentlichen.

Ich bin nun sehr neugierig und danke dir jetzt schon für deinen Artikel!

 

Alles Liebe,

Merken

Merken

Merken

About the Author

Katha Hock ist DIE aufmerksame Unterstützerin für dich und dein DIY-Business. Sie kämpft als "The DIY Woman" dafür, dass Frauen mit ihrem kreativen Business ernst genommen und anerkannt werden; dass sie eine Aufgabe haben und Geld mit dem verdienen können, was ihnen wirklich Spaß macht.

(23) comments

Add Your Reply