10 schnelle Tipps für dein Alleinstellungsmerkmal!

By Katharina Hock | Allgemein

Jul 01

​​​​10​ schnelle Tipps für dein Alleinstellungsmerkmal 

The DIY Woman - Show

Jeden Donnerstag um 19.00 Uhr live auf meiner Facebook-Seite.
Wenn dir das Video gefallen hat, klicke hier und abonniere den Erinnerungs-Service. Ich schicke dir ​ in Zukunft eine ​kurze Nachricht, kurz bevor ich live gehe, damit du kein Video mehr verpasst.

Die Sonne steht hoch und brennt mit voller Kraft, weit und breit ist niemand zu sehen, die Geier kreisen am Himmel, es rollt ein Strohballen vorbei und im Hintergrund spielt dir leise jemand das Lied vom Tod. Alles ist ruhig, kein Mensch ist da. Und da kommt auch niemand mehr. Genauso wie in deinem Onlineshop!

Wenn sich einfach niemand für dich und deine handgemachten Produkte interessiert, dann liegt das vielleicht daran, dass du einfach kein gutes Alleinstellungsmerkmal hast.

Click to Tweet

​Mit folgenden Tipps, kannst du das ändern. Dann kommt auch bald wieder der ein oder andere Cowboy in deinen Saloon.

1. Du musst dich von anderen unterscheiden, um aufzufallen!

Ich erzähle dir jetzt wahrscheinlich nichts Neues, wenn ich dir sage, dass du erstaunlicherweise nicht die einzige kreative Frau auf diesem Planeten bist, die ihre handgemachten Produkte verkauft. Du weißt es selbst, das Netz ist voll mit Handmade-Angeboten.

Aber wenn du innerhalb dieser Masse überhaupt gesehen werden willst, dann musst du schon auffallen. Es ist genauso wie am Frankfurter Hauptbahnhof.

Viel Trubel, jede Menge Menschen unterwegs und trotzdem schaut man keinen wirklich an. Erst als jemand in einem riesengroßen gelben Tweety-Kostüm über den Bahnsteig läuft, hebt auch der letzte Anzugträger für einen kurzen Moment den Kopf. Aufmerksamkeit!

Auch der nackte Cowboy in New York musste erstmal ziemlich harte Maßnahmen ergreifen, um auf dem Times-Square aufzufallen. (Sich in aller Öffentlichkeit bis auf die Unterhose auszuziehen, ist ja wirklich nicht Jedermanns Sache). Aber es hat gewirkt. Und gewirkt ist untertrieben. Er ist mit seinem Alleinstellungsmerkmal hochgradig gut im Geschäft!

Du musst dich ja nicht gleich bis auf die Unterhose ausziehen, aber solltest dir trotzdem überlegen, wie du dich deutlich von der Masse unterscheiden kannst, damit die gehetzten und abgelenkten Menschen auch bereit sind, für dich und deine handgemachten Produkte einen Moment lang stehen zu bleiben und den Kopf zu heben.

WILLST DU IN ZUKUNFT MEHR ​KUNDINNEN ERREICHEN?

Dann h​ole dir ​SOFORT und KOSTENLOS meine 
20 besonderen Werbeideen und ​lenke ab sofort die Aufmerksamkeit deiner KundInnen nur auf DICH!

2. Dein Alleinstellungsmerkmal ist der Grund, warum jemand bei dir kauft und nicht bei anderen

Was bekomme ich bei dir, was ich woanders nicht bekomme? Nichts? Warum sollte ich dann bei dir kaufen?

Viel mehr muss ich dazu gar nicht sagen, oder? Wenn es nichts gibt, was deine handgemachten Produkte irgendwie besonders macht, dann gibt es auch überhaupt gar keinen Grund, sie bei dir zu kaufen.

Dann tut es auch jedes andere ähnliche Angebot. Also erwarte nicht, dass deine KundInnen völlig grundlos immer wieder bei dir kaufen. Es wird nicht passieren. Auf keinen Fall! Sondern liefere ihnen mit deinem Alleinstellungsmerkmal einen triftigen Grund, für den es sich lohnt, weiter zu fahren, mehr zu bezahlen, intensiver zu suchen oder länger zu warten.

Sorge dafür, dass deine KundInnen für deine Produkte ihre eigene Schwester verkaufen würden! ?

3. Du musst selbst am besten wissen, warum dein Produkt der absolute Hammer ist!

Die Kundin fragt in einem Laden: „Habt ihr auch Ringe?“
Der Verkäufer antwortet: „Ja hier vorne, aber die sind nicht so toll.“
Job verfehlt, würde ich sagen. Der Verkäufer arbeitet ähnlich gut, wie dieser Gullideckel.

Auch schon selbst erlebt.
Im Restaurant: „Ich hätte gerne den Fisch mit Grillgemüse.“
Der Kellner: „Den würde ich besser nicht nehmen!“

HÄ, WAS?

Möchtest du, dass dein eigenes DIY-Business genauso läuft? Nein? Dann mach es besser. Sei selbst dein größter Fan und zeige das auch! Es gibt für mich nichts unglaubwürdigeres, als eine Geschäft, dass nicht mal selbst zu seinem eigenen Angebot steht. Dann muss es echt ziemlich mies sein.

4. Erzähle immer und überall, was deine handgemachten Produkte so besonders macht!

Es reicht aber nicht, einfach nur überzeugt zu sein, von deinem eigenen Angebot. Du musst auch begeistert darüber sprechen.

Du solltest nicht von deinen KundInnen erwarten, dass sie erstmal selbst herausfinden, warum deine Produkte toll sind. Diese Info solltest du ihnen stattdessen auf dem Silbertablett servieren.

Also betone auf deiner Homepage, in deinem Shop, an deinem Marktstand und bei all deinen Werbeaktionen immer wieder, was genau deine handgemachten Produkte so besonders macht.

WILLST DU, DASS SICH DEINE WERBUNG AUSZAHLT?

Dann h​ole dir JETZT und völlig KOSTENLOS meine 20 ​sofort umsetzbaren ​Ideen, mit denen deine Werbung etwas GANZ BESONDERES wird!

Achte dabei immer auf eine einfache aber deutliche Formulierung. Deine KundInnen sollen deine Botschaft möglichst schnell und gut verstehen. Es muss einfach sein, sich für deine Produkte zu begeistern.

Wie du einzigartige Werbebotschaften formulierst, einen ganz besonderen Slogan für dein DIY-Business schreibst und dein Alleinstellungsmerkmal für deine Werbung nutzt, zeige ich dir übrigens ganz genau in meinem Onlinekurs Besonderheits-Booster.

5. Dein Alleinstellungsmerkmal muss einen Nutzen für deine KundInnen haben!

​​ACHTUNG!:
​Wenn du einfach nur versuchst aufzufallen, um des Auffallens Willen, kann es schnell passieren, dass du über das Ziel hinausschießt. Nämlich dann, wenn deine handgemachten Produkte zwar einzigartig sind, aber einfach keinen Sinn mehr machen.

Wenn du nämlich auf einmal anfängst Hosen mit drei Beinen zu nähen, dann ist das auf jeden Fall besonders und ich bin mir relativ sicher, dass das auch auffällt. Aber trotzdem wird sie niemand kaufen. Dafür gibt es einfach keinen Markt.

Du musst also unbedingt darauf achten, dass du vor lauter Besonderheit, dein eigenes Produkt nicht ad absurdum führst. Dein Alleinstellungsmerkmal sollte deine handgemachten Produkte immer besser machen und nicht schlechter.

6. Dein Alleinstellungsmerkmal muss zu deinem/r LieblingskundIn passen!

Wenn du Tipp Nr. 5 beherzigst, dann ist das schon die halbe Miete. Aber wenn du noch einen drauf setzen willst, dann achtest du bei deinem Alleinstellungsmerkmal darauf, dass es dein Produkt nicht nur besser macht, sondern besser für deine/n LieblingskundIn.

In meinem letzten Artikel habe ich schon ziemlich deutlich gemacht „Warum du eine Idiotin bist, wenn du deine/n LieblingskundIn nicht kennst“ und mindestens genauso doof wäre es, dieses Wissen nicht dafür zu nutzen, dein Business voll und ganz auf die Wünsche und Bedürfnisse deines/r LieblingskundIn anzupassen.

Er/sie sollte immer das Gefühl haben, deine Produkte sind nur für ihn/sie gemacht!

​WEITERLESEN: ​​Mehr dazu findest du übrigens auch hier: "5 gute Gründe, warum du alles über deine KundInnen wissen musst!"

​7. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, eines Alleinstellungsmerkmals!

Wenn bei dir schon der Angstschweiß auf der Stirn steht und du eigentlich gar nicht weiterlesen willst, dann kann ich dir vielleicht schonmal eine kleine Entwarnung geben.

Auch wenn Besonderheit und Alleinstellungsmerkmal erstmal kompliziert klingt, heißt das nicht, dass du unter die Erfinderinnen gehen musst, weil du etwas noch nie dagewesenes erschaffen musst. Ganz und gar nicht!

Und wie an dem Beispiel von der Hose mit den drei Hosenbeinen schon deutlich geworden ist, macht das in vielen Fällen auch gar nicht mal viel Sinn.

Trotzdem muss dein DIY-Business einzigartig sein und sich durch etwas ganz besonderes auszeichnen. Das kann aber vieles sein, wie z.B. deine Produktauswahl, dein verwendetes Material, deine gewählten Farben, eine spezielle Zertifizierung, eine besondere Funktion, dein außergewöhnlicher Kundenservice, ein ungewöhnliches Einkaufserlebnis, ein ganz spezielle Geschichte… usw.

Das ist nur eine sehr kleine Auswahl an Möglichkeiten, die dein DIY-Business zu etwas ganz Besonderem machen werden. Also versuche nicht unbedingt das Rad neu zu erfinden, sondern überlege dir gut, wie du das, was es schon gibt, zu deinem machen kannst!

​​​​WILLST DU BEI DEINEN KUNDEN IN ERINNERUNG BLEIBEN?

Dann ​komm ​JETZT auf die Warteliste für meinen Kurs "Besonderheits-Booster" und ich informiere dich, sobald die Anmeldung wieder öffnet!

8. Unterscheide dich niemals über deinen Preis!

Ich habe dir in Tipp Nr. 7 gezeigt, dass es ziemlich viele Möglichkeiten gibt, dich mit deinem DIY-Business von deinen MitbewerberInnen abzuheben. Vielleicht warst du kreativ und bist auf die Idee gekommen, dass auch der Produktpreis ein Unterscheidungsmerkmal ist.

Ja das stimmt! Aber sicher kein gutes!
Lies das: "Wie du mit zu niedrigen Preisen dein DIY-Business zerstörst". Der Titel sagt alles und mehr Worten bedarf es dazu eigentlich auch nicht.

Wenn du glaubst, du könntest die günstigste Anbieterin sein, dann irrst du dich. Es wird immer jemanden geben, der günstiger ist als du. Und wenn du glaubst mit Billigpreisen wirtschaftlich Arbeiten zu können, dann solltest du die Sache mit dem eigenen DIY-Business vielleicht lieber nochmal ganz grundsätzlich überdenken.

9. Gute Qualität ist kein Alleinstellungsmerkmal, sondern eine Voraussetzung!

Wenn du selbst etwas kaufst, erwartest du dann, dass es funktioniert? Setzt du voraus, dass es gut verarbeitet ist und nicht nach zweimaliger Benutzung wieder kaputt geht? Ich denke schon und ich tue das auch! Und weil deine KundInnen genauso sind, wie du und ich, tun sie das selbstverständlich auch.

Gute Qualität zählt also nicht als Alleinstellungsmerkmal, sondern ist einfach eine Voraussetzung. Du solltest immer deine bestmöglichste Handarbeit abliefern, ganz unabhängig davon, welche Besonderheit dein DIY-Business hat.

10. Lebe dein Alleinstellungsmerkmal durch und durch!

Wenn du für dein DIY-Business festgelegt hast, wie und wodurch du dich von deinen MitbewerberInnen unterscheiden möchtest und warum deine KundInnen in Zukunft ausgerechnet BEI DIR kaufen werden, dann solltest du diese Besonderheit auch ganz konsequent verfolgen.

Versuche nicht dein Alleinstellungsmerkmal immer wieder zu wechseln. Das wird deine KundInnen allerhöchsten verwirren, aber viel mehr auch nicht.

​GEHEN DIR AUCH MANCHMAL DIE IDEEN AUS?

Kein Problem! Mache es dir leicht und h​ole dir JETZT und KOSTENLOS ​die 20 besonderen Werbeideen, ​mit denen du sofort mehr Kund​Innen erreichst!

Es ist wichtig, dass deine KundInnen wirklich wissen, was deine handgemachten Produkte auszeichnet und wofür du mit deinem DIY-Business stehst. Und das erreichst du nur, indem du dein Alleinstellungsmerkmal in all deinen Businessbereichen durch und durch lebst!

Es muss auf deiner Homepage, in deinen Katalogen, auf deinen Flyern, auf deiner Visitenkarte, in deiner E-Mail Signatur, auf deinen Social-Media-Kanälen, in deinen Werbeaktionen und auch überall sonst im Mittelpunkt stehen.

Denn vergiss nicht:​

​Dein Alleinstellungsmerkmal ist der Grund, warum du deine Produkte verkaufst!

Click to Tweet

​In diesem Sinne...

Alles Liebe,

P.S. Verrate mir gerne im Kommentar: Wer bist du? Was bietest du an? Und warum sollte ich eins deiner wunderschönen Produkte kaufen? ?⬇️

About the Author

Katha Hock ist DIE aufmerksame Unterstützerin für dich und dein DIY-Business. Sie kämpft als "The DIY Woman" dafür, dass Frauen mit ihrem kreativen Business ernst genommen und anerkannt werden; dass sie eine Aufgabe haben und Geld mit dem verdienen können, was ihnen wirklich Spaß macht.

>