Warum du noch viel öfter über dein DIY-Business sprechen musst!

By Katharina Hock | Branding

Jul 08

​​​​Umso mehr ​Menschen deine Produkte kennen, desto mehr ​werden auch darüber sprechen!

The DIY Woman - Show

Jeden Donnerstag um 19.00 Uhr live auf meiner Facebook-Seite.
Wenn dir das Video gefallen hat, klicke hier und abonniere den Erinnerungs-Service. Ich schicke dir ​ in Zukunft eine ​kurze Nachricht, kurz bevor ich live gehe, damit du kein Video mehr verpasst.

Nachdem du den Blogartikel von letzter Woche gelesen hast, hast du dich bestimmt gleich hingesetzt und dir überlegt, warum deine handgemachten Produkte etwas ganz Besonderes sind und wie du dich damit am besten von deinen MitbewerberInnen unterscheiden kannst, oder?

Nicht? Das solltest du aber unbedingt tun! 😱
Meine "10 Tipps für dein Alleinstellungsmerkmal" kannst du dir hier nochmal anschauen (übrigens auch mit Video, wenn du gerade nicht lesen willst).

Wenn du doch schon so weit bist und die Stärke deiner handgemachten Produkte kennst, dann will ich dir erstmal ganz herzlich gratulieren. Toll, dass du schon so weit bist! Denn damit hast du ein festes Fundament für dein DIY-Business gelegt und ganz vielen anderen DIY-Ladies etwas voraus.

Wie wichtig so ein stabiles Fundament ist, kannst du dir bestimmt denken. Du würdest dein neues Haus ja auch niemals auf Sand bauen. Warum solltest du es dann mit deinem Geschäft so machen?! Also sei schlau, und verzichte nicht auf ein gutes Alleinstellungsmerkmal, wenn du nicht willst, dass dein DIY-Business ganz schnell wieder in sich zusammen fällt.

WILLST DU IN ZUKUNFT MEHR ​KUNDINNEN ERREICHEN?

Dann h​ole dir ​SOFORT und KOSTENLOS meine 
20 besonderen Werbeideen und ​lenke ab sofort die Aufmerksamkeit deiner KundInnen nur auf DICH!

Deine KundInnen können ​ keine Gedanken lesen

Der Knackpunkt ist ja: Nur weil du inzwischen weißt, warum man deine handgemachten Produkte unbedingt haben muss, wissen es deine Kunden noch nicht.

Woher auch? Die werden in der Regel nicht einfach stillschweigend vom Universum informiert (auch wenn das echt eine praktische Sache wäre).

Das heißt, es ist immer noch an dir, deinen potentiellen KundInnen zu verraten, was deine handgemachten Produkte auszeichnet und warum sie besser sind, als andere.

Wie du das am besten machst? Sag es ihnen… und zwar immer und überall!

Ja, ich sehe schon wie du mit den Augen rollst und dir ​denkst: „Voll nervig, auf gar keinen Fall!“ Aber du darfst das „immer und überall“ natürlich auch nicht falsch verstehen! Du sollst nicht jedes Mal gleich ein ganzes Verkaufsgespräch daraus machen.

Wichtig ist aber, dass du immer, wenn es um deine Produkte geht, hervorhebst, WARUM sie so toll sind und WAS sie so besonders macht. Das ist das, was deine KundInnen kaufen!

​Niemand kauft Zahlen, Daten, Fakten. Wir kaufen alle Produkte, die uns begeistern!

Click to Tweet

Serviere deinen WOW-Faktor auf dem Silbertablett

Verkünstele dich aber nicht bei der Beschreibung deiner handgemachten Produkte, sondern sei so einfach und klar, wie es nur irgendwie geht. Deine KundInnen sollen deine Produktbeschreibung lesen und sofort verstehen, warum deine Produkte einzigartig sind.

Deine Werbetexte müssen deutlich, klar und eindeutig sein und dein Slogan soll in wenigen Sekunden auf den Punkt bringen, was du geniales anbietest. Es geht also nicht um verschnörkelte Worte, sondern darum mit wenigen Worten auf den Punkt zu bringen, warum ich nur bei dir bekomme, was ich suche und nirgendwo sonst.

Formuliere also kurz, knapp, verständlich und eindeutig. Und bitte mache nicht den Fehler nur die Produktmerkmale wie z.B. Größe, Material und Farbe runter zu rattern. Das können deine KundInnen selber sehen. Erkläre ihnen lieber das, was sie nicht sehen, was deine Produkte können und was sie einzigartig macht!

Übrigens: Einen aussagekräftigen Slogan für dein DIY-Business zu erstellen und ​besondere Verkaufstexte zu schreiben ist auch Teil ​meines Onlinekurses Besonderheits-Booster. Dort helfe ich dir auch Schritt-für-Schritt ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal für dein DIY-Business zu entwickeln und damit endlich wieder mehr KundInnen zu gewinnen.

WILLST DU IN ZUKUNFT MEHR PRODUKTE VERKAUFEN?

Dann habe ich etwas für dich! Denke nicht erst lange nach, sondern beginne mit ​meinen ​​20 ​​Ideen SOFORT damit, mehr KundInnen zu gewinnen! 

Wo du deine Besonderheit zeigen kannst:

Deshalb solltest du alle Möglichkeiten ausschöpfen, um deine potentiellen KundInnen für deine Produkte zu begeistern. Versuche ÜBERALL auf dein spezielles Alleinstellungsmerkmal hinzuweisen, egal ob es mit einem langen Werbetext oder nur mit einem kurzen Slogan ist. Manchmal darfst du sogar einfach schweigen und ein Bild sagt vielleicht mehr als tausend Worte.

Website

Wenn du eine eigene Website hast, kannst du den Namen der Website so wählen, dass dein Slogan bzw. dein Alleinstellungsmerkmal darin vorkommt.

Außerdem sollte natürlich schon auf der Startseite deutlich werden, was dich von anderen AnbieterInnen unterscheidet. Und natürlich kannst du z.B. auch wichtige Schlagwörter oder einen aussagekräftigen Satz in deiner Seiten- oder Fußleiste unterbringen, sodass sie immer sichtbar sind.

Onlineshop

Wenn du deinen eigenen Onlineshop selber hostest, dann gilt hier genau dasselbe, wie für deine eigene Website.

Aber auch, wenn du deinen Onlineshop auf einer der Verkaufsplattformen (Etsy, Amazon, Products With Love usw.) hast, solltest du dort die gegebenen Möglichkeiten nutzen, um dein Alleinstellungsmerkmal zu kommunizieren. Das geht je nach Plattform z.B, im Shopnamen, in deinem Verkäufer-Profil oder in deinem Titelbild.

Social Media

Auf allen Social Media-Kanälen hast du zwei Möglichkeiten, die Besonderheit deines DIY-Businesses hervorzuheben. Das geht zum einen auf deiner Unternehmensseite im Info-Bereich oder deiner Unternehmensbeschreibung. Aber genauso natürlich auch in allen Postings, die du dort machst. Auch beim Posten solltest du darauf achten, deine Stärken immer wieder mal hervorzuheben.

T​IPP: ​​Ich empfehle dir wirklich eine eigene Unternehmensseite für dein DIY-Business zu haben und nicht über dein privates Profil zu agieren. Du kannst aber von deinem privaten Profil auf deine Unternehmensseite verlinken.

Visitenkarte

Visitenkarten bieten zwar nicht besonders viel Platz (du solltest sie auch auf keinen Fall überladen!), aber ein Platz für ein paar aussagekräftige Schlagworte oder deinen überzeugenden Slogan, solltest du immer finden.

Das hilft deinen KundInnen übrigens auch dabei, sich an dich zu erinnern, zu wissen, wer du bist und wer ihnen die Visitenkarte überhaupt gegeben hat. Und damit steigt natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Karte nicht einfach im Papierkorb landet, sondern länger im Einsatz bleibt.

Flyer und Katalog

Wenn du Printmaterialien für dein DIY-Business drucken möchtest, solltest du natürlich unbedingt darauf achten, dass dort immer deutlich wird, was deine handgemachten Produkte wirklich für deine KundInnen bereithalten.

Beschreibe hier bitte auch nicht nur die Produktmerkmale wie z.B. Größe, Farbe und Material. Sondern konzentriere dich unbedingt darauf zu beschreiben, WARUM deine Produkte einzigartig sind und WAS man als KundIn davon hat, wenn man deine tollen handgemachten Produkte bei dir kauft.

WILLST DU, DASS SICH DEINE WERBUNG AUSZAHLT?

Dann h​ole dir JETZT und völlig KOSTENLOS meine 20 ​sofort umsetzbaren ​Ideen, mit denen deine Werbung etwas GANZ BESONDERES wird!

Aufsteller, Rollups und Banner

​​ACHTUNG!:
​​​Überfrachte deine Werbebanner nicht!
Auch wenn sie groß sind, heißt das nicht, dass du sie mit Informationen vollklatschen solltest. Im Gegenteil. Auch hier gilt: Fokussiere dich lieber darauf hier kurz und knapp aber eindeutig die Besonderheit deiner Produkte zu präsentieren.

Mit besonderen Dingen ist die Wahrscheinlichkeit auch viel höher, Aufmerksamkeit zu erregen. Also verzichte hier auf unnötige Informationen und konzentriere dich stattdessen auf das Wesentliche.

Bestellbestätigung, Rechnung, Lieferschein usw.

Auch alle Dokumente, die deine KundInnen von dir bekommen, bieten eine tolle Möglichkeit, die Stärke deiner Produkte hervorzuheben, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Das geht zum Beispiel indem du dort immer auch dein Logo mit deinem Slogan platzierst oder eine aussagekräftige Kurzbeschreibung deines DIY-Businesses mit deinen Unternehmensangaben in der Fußzeile platzierst.

Produktverpackungen

Unabhängig davon, ob du deine Produkte direkt an deine KundInnen verkaufst oder sie versendest, bieten deine Produktverpackungen ebenfalls viel Platz, um dort entweder deinen Slogan oder kurze Werbesprüche zu platzieren.

Und das Tolle ist: die Verpackung sehen natürlich nicht nur deine KundInnen selbst, sondern auch alle anderen Menschen, an denen deine verpackten Produkte vorbei kommen. Klug genutzt hat die Verpackung also gleich ​einen doppelten Werbeeffekt.

E-Mails

Wenn du E-Mails nutzt bietet es sich an, deinen Slogan oder eine Kurzbeschreibung deines DIY-Businesses in deiner E-Mail-Signatur zu platzieren, damit sie automatisch unter jeder deiner ​Nachrichten erscheint.

Wenn du E-Mail Newsletter verschickst, kannst du natürlich auch deinen Nachrichtentext nutzen, um die Besonderheit deiner handgemachten Produkte hervorzuheben.

Persönliches Gespräch

Natürlich solltest du auch im persönlichen Gespräch mit deinen KundInnen nicht erwarten, dass sie den Wert deiner Produkte von ganz alleine erkennen. Deshalb erkläre ihnen, warum deine Produkte eine echte Bereicherung sind. Und noch besser: zeige es ihnen!

Alle anderen Berührungspunkte mit deinen KundInnen

Du weißt ja, jedes DIY-Business ist individuell. Und wenn du noch andere Möglichkeiten nutzt, um mit deinen KundInnen zu kommunizieren, dann gilt natürlich auch dort die Regel: Serviere deinen WOW-Effekt auf dem Silbertablett!

​GEHEN DIR AUCH MANCHMAL DIE IDEEN AUS?

Kein Problem! Mache es dir leicht und h​ole dir JETZT und KOSTENLOS ​die 20 besonderen Werbeideen, ​mit denen du sofort mehr Kund​Innen erreichst!

All das macht es deinen potentiellen KundInnen so einfach wie möglich, sich richtig für deine handgemachten Produkte zu begeistern. Außerdem kannst du so sehr deutlich machen, wofür du mit deinem DIY-Business stehen möchtest und es wird dafür sorgen, dass du mit deinem Angebot in Erinnerung bleibst.

​Alles Liebe,

P.S.​ Wo und wie erzählst du schon über die Besonderheit und die Vorteile deiner tollen Produkte? Schreibe gerne einen Kommentar! ⬇️

About the Author

Katha Hock ist DIE aufmerksame Unterstützerin für dich und dein DIY-Business. Sie kämpft als "The DIY Woman" dafür, dass Frauen mit ihrem kreativen Business ernst genommen und anerkannt werden; dass sie eine Aufgabe haben und Geld mit dem verdienen können, was ihnen wirklich Spaß macht.

  • Maria sagt:

    Ein toller Blogartikel mit so vielen Anregungen und Tipps!
    Ich freue mich, deinen Blog entdeckt zu haben und werde gleich noch weiterstöbern – mit Sicherheit finde ich einige Dinge, die ich umsetzen kann.

    Herzliche Grüße
    Maria

    • Katharina Hock sagt:

      Klasse Maria,

      das freut mich sehr! Schön, dass du hier her gefunden hast.
      Bestimmt ist noch mehr für dich dabei und wenn nicht, darfst du mir gerne verraten, welche Themen oder Fragen dich ganz besonders interessieren würden. Dann kann ich das bei der Planung der zukünftigen Blogartikel berücksichtigen. 🙂

      Liebe Grüße
      Katha

  • >